Geigenensemble

Geigenensemble Tarantella

„Gemeinsam geht es leichter“ heißt das Motto der Kinder In Lüssum, die sich zwei Mal pro Woche zurn Geigenunterricht und Ensemblespiel treffen. Ca. 25 Kinder zwischen 5 und 18 Jahren nehmen teil am Ensemble. Es sind sowohl Kinder mit Migrationshintergrund als auch deutsche, die gemeinsam die Kunst des Geigenspiels lernen, Konzerte und Musiktheaterstücke aufführen.
Geleitet wird das Ensemble durch die russische Geigenlehrerin und Kirchenmusikerin Irina Hoppe. Sie orientiert sich in ihrer Arbeit als Ensemble-Leiterin an den Theorien und Erfahrungender Suzuki-Methode, der Arbeit des Geigenensembles der staatlichen Musikschule Caxa (Russland), sowie des Geigenunterrichts an Grundschulen in Venezuela.

Der Weg zum Geigenspiel führt über die klassische Musik ebenso wie über die Erarbeitung verschiedener Volkslieder aus unterschiedlichen Ländern. Das ermöglicht ein Musikverständnis über die Grenzen hinaus und fordert Akzeptanz und Toleranz untereinander.
„Gemeinsam geht es leichter“ bedeutet also mehr als gemeinsam ein Instrument zu lernen und Konzerlauftritte zu meistern.

Gefördert wird das Projekt aktuell durch den Lions Club Bremer Schweiz und die Bremer Lagerhaus Gesellschaft (BLG).

Das Geigenensemble Tarantella trat beim Fest der Diakonie „Gemeinsam für eine soziale Stadt“ auf und spielte im November 2015 das musikalische Erzählstück „Die Moldau“ von Friedrich Smetana.

Mehr …