Willkommen in Lüssum

Willkommenskultur ist im Mehrgenerationenhaus - Haus der Zukunft kein Modewort. Seit Bestehen des Hauses 1997 sind Menschen aller Altersstufen und Nationalitäten eingeladen, Angebote wahrzunehmen und sich auch selbst als Aktive einzubringen. Hier können sie sich informieren, sie können anderen ihre Fähigkeiten zur Verfügung stellen, sie können Beratung und Unterstützung erhalten oder aktiv und kreativ sein. Dies soll dazu beitragen, dass das Leben der einzelnen Menschen gelingt und dass sie sich im Stadtteil wohlfühlen, sich zugehörig erleben und sich gegenseitig nützlich sind.

Zum Kennenlernen der neuen Nachbarn, hat das Haus der Zukunft bereits drei Mal zu einem „Willkommens-Treffen“ eingeladen. Im Jahr 2015 sind ca. 70 Flüchtlingsfamilien in Wohnungen in unser Quartier gezogen.

Für die Erwachsenen bieten wir Deutschkurse für Einsteiger an, der zweite Kurs läuft bereits mit Kinderbetreuung und im Februar starten wir den dritten Kurs.

Für die Mütter/Väter mit kleinen Kindern bieten wir durch offene Eltern-Kind-Angebote die Möglichkeit Kontakte zu schließen. Den Erwachsenen steht die Teilnehme an Kursen im Haus der Zukunft, wie z.B. „Bewegen und Entspannen für Frauen“, „Fit in den Frühling“, „Internationales Frühstück“ offen.

In Kooperation mit der GEWOBA, die eine Wohnung im 1. Stock des Hochhauses am Lüssumer Ring zur Verfügung stellt. Haben wir eine Anlaufstelle für die Flüchtlingsfamilien eröffnet, die immer Di. von 10 – 12 Uhr besetzt ist. Dort bietet eine erfahrene Fachkraft ehrenamtlich Beratung an, sie wird von einer Sprach- und Kulturmittlerin für die Familien aus dem arabischen Raum für Übersetzungen unterstützt.

Das Haus der Zukunft bildet mit der benachbarten ev. Kita und dem ev. Gemeindezentrum das Mehrgenerationenhaus und kooperiert seit Jahren mit vielen Einrichtungen im Stadtteil, Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen. Wir sind für viele die erste Anlaufstelle und unterstützen aktuell die Flüchtlingsfamilien beim Ausfüllen von Anträgen, wie bis zum Dezember für die „Bildungsbrücke Blumenthal“ und die „Weihnachtshilfe“. Wir helfen mit, Möbel-, Fahrrad- und Kleiderspenden zu organisieren und die Familien beim Ankommen zu unterstützen.

Vieles ist erst durch private Spenden und Kollekten von Kirchengemeinden möglich geworden, dafür bedanken wir uns sehr herzlich.

 
 Deutschkurs

 Willkommenscafé am 1.Dez.2015

 

 

Kinderbetreuung